Samstag, 16. November 2013

Küchenexperimente

So ich habe mich mal wieder an neue Rezepte und Zutaten gewagt=) Hatte ja schon seit Ewigkeiten vor, meine Kochbücher raus zu kramen und dort etwas nachzukochen. Ich weiß auch nicht, warum ich mir tausend Kochbücher kaufe, aber dann nie etwas daraus zaubere:-D Naja, aber diesmal hatte ich Zeit, Lust und die Muse zwei drei Gerichte auszuprobieren.






Nummer eins:




Reispapierfrühlingsrollen!

Das Reispapier hatte ich schon vor längerer Zeit bei Rewe mal gekauft.
In "Vegan lecker lecker" stand man soll sie in heißes Wasser legen. Mein Tipp: legt die Blätter in kaltes Wasser! Kann auch sein, dass der Autor andere Reisblätter benutzt hat. Mit dieses geht es auf jedenfall so besser. Im heißen Wasser werden die Platten einfach zuuuuuuuuuuuuuuuuu schnell weich, und fallen euch total auseinander oder kleben sofort zusammen.Im kalten Wasser, kann man sie EIN KLEIN WENIG länger liegen lassen/rein tunken.Und es kommt wirklich auf die Sekunde an! Etwas zu spät, und sie sind einfach zu weich. Hier heißt es ausprobieren, irgendwann hat man den dreh raus. Bei meinem zehnten Versuch sag die Rolle auch wirklich gut aus;-)
In den Rezepten steht immer, man soll rohen Gemüse nehmen, also klein geschnitten Karotten, Kohl etc. Ich hatte an dem Tag aber Lust auf etwas warmes und habe das Gemüse kurz angedünstet. Aufgepasst! denn hier sollte man aufpassen, dass das Gemüse nicht zu viel Wasser zieht(wie bei mir) da das dann die Reisblätter auch wieder weicher macht...
Als Soße zum eintunken nimmt man Sojasoße oder wie ich, irgendeine Chinasoße aus dem Glas:-P

Fazit: Es war schon lecker und hat Spaß gemacht, das ganze zusammen zu bauen. Man muss wirklich viel Geduld mit bringen. Und irgendwie dachte ich, das Reispapier schmeckt nach irgendwas... ist aber nicht so, das war etwas enttäuschend, trotzdem empfehlenswert;-)













Vegan lecker lecker
Gemüsepfannkuchen




Auch ein sehr leckeres Gericht! Allerdings konnte der Gemüsepfannkuchen keinen Schönheitspreis gewinnen.... Ich denke, dass ich das Gemüse zu grob geschnitten habe...und irgendwie fand ich brächte man mehr Teig zu der Prtion Gemüse... Aber schmeckt wirklich super!

Rezept:

für zwei Burger und etwas umgewandelt

1 halbe Stange Lauch(blöde Mengenangabe finde ich)
1 Paprika
2 Tomaten
Petersilie
200g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Gemüsebrühe
1 TL süßes Paprikapulver
Salz und Pfeffer
Oregano
140 ml Wasser







Gefüllter Hokkaido mit Spinat und Couscous








Also... hier bitte schlauer sein, als ich und keinen TK-Spinat nehmen! der Kürbis war geschlagene 1 1/2 Stunden im Ofen! Der Hokkaido ist mir schon fast zerfallen und der Spinat innen war immer noch kalt und teilweiße gefroren, was sich nach der Zeit dann allerdings auch endlich mal erledigt hatte.
Lecker wars trotzdem und die Wohnung war auch geheizt;-)

Einfach Hokkaido aushöhlen. Dafür unten das Braune etwas abschneiden, dass der Kürbis einen guten Stand hat und oben die Kappe rundum, aber nicht zu groß abschneiden, so, dass ein Löffel gut durchpasst und man so das Gehäuse auskratzen kann. Danach den Hokkaido mit Spinat, Couscous, Gewürzen und etwas Wasser füllen. Das ganze kommt dann in den Ofen. Ich habe immer mal wieder einen Schluck Wasser nachgefüllt, dar der Couscous ja viel Wasser zeiht und schön aufgehen kann.


Gleich gehts auf den Flashmob in Mannheim: die Pflege liegt am Boden!! Ich bin wirklich gespannt=) Der Flashmob findet bundesweit statt. Mal schauen ob ich Bilder machen kann und es heute noch schaffe, einen Post darüber zu erstellen=)

Schönes Wochenende







Sonntag, 3. November 2013

Hallo Himmel über Mannheim





wer findet den zweiten Regenbogen???








Lieblingsvegankramliste


Mal auf einem Blog entdeckt und etwas umgewandelt=)
Geschmäcker ändern sich ja bekanntlich des öfteren, meiner tut das zumindest ständig. Deswegen kann es sein, dass die Liste in zwei Wochen ganz anders aussieht;-)
Hier zumindest die aktuellen veganen Lieblinge:


Lieblings......

Obst: Äpfel!!

Gemüse: Biokarotten, rote Paprika

Pflanzendrink: Aplro Soya Light, süe Varianten sind ,mit Banane oder Latte machiatto

Brot: frisch gebackenes Brot<3, ansonsten sind das Kürbiskernbrot von Penny und das Bio-Dinkelbrot von Aldi ganz lecker

Aufstrich(herb):  Kürbis-Curry-Aufstrich und wie feine Leberwurst von dm bzw Alnatura

Aufstrich(süß): von Netto gibt es eine leckere mit Zartbitter-Kaffeekram oder von Rapunzel(teuer). Allerdings finde ich vegane süße Aufstrichesind  eh nicht so der Hit

Marmelade: selbstgemachte Marmelade von meiner Oma! Auch gut ist die Wildbeerenmarmelade von dm

Öl: Walnussöl ist zur Zeit mein Favorit in Salat. Gerne mag ich aber auch Olivenöl oder Leinöl. In Chinapfannen ist Sesamöl yammi

Essig: den Walnussessig von Hengstenberg! Sonst benutze ich meistens (billiger) Balsamico, allerdings habe ich gerade Zitronensaft für Salatdressings für mich entdeckt:-P

Salz: Kräutersalz von Alnatura. Von Bad-Reichenhall gibt es auch sehr leckere Salzwürzmischungen zb mit Ingwer, Peperoni, Paprika etc und auch ohne Rieselhilfe und ohne Glutamat

Hülsenfrucht: weiße Riesenbohnen oder Kichererbsen. Am liebsten in einem gemischten Salat

Saft: Orangensaft, gibt’s jeden Morgen im Müsli, selbstgepresster ist natürlich Luxus und am besten

Sahne: benutze ich eigentlich nie, ganz selten mal zum Aufpeppen von Soßen: Alpro Soyasahne

Kräuter:  Ich bin gerade dabei meine Küchenkräutersammlung zu erweitern und neue auszuprobieren. Am liebsten ist mir Basalikum(frisch ist am besten) und Petersilie

Gewürz: Pfeffer, Curry und Paprika Edelsüß darf in keinem essen fehlen

Nüsse/Samen:  Cashwew  oder Walnüsse, pur oder in einer Gemüsepfanne

Tofu: mh schwierig…am liebsten eigentlich Räuchertofu (der von Netto ist gut, der nicht gekühlte von Rossmann und wenn man mal sich was gönnen will der teure von Taifun). Naturtofu benutze ich so gut wie nie. Gerne esse ich aber auch den Basilikumtofu von Taifun

Räuchertofu: ja^^ oben bei Tofu schon erwähnt! Räuchertofu ist einfach der beste
Fleischersatzprodukt: Gyros liebe ich sehr, da ist der von Veggie Life ganz gut

Yofu: Meistens habe ich die von Alpro daheim, da mag ich am liebsten Heidelbeer oder Erdbaar-Rhababer. Ab und an kaufe ich auch Sojade(am besten Kirsch, hat eine Marzipannote oder Pfirsich-Hollunder) oder auch von Provamel( Waldbeeren)

Fastfood: mh Döner mit Falafel!

Heißgetränk: Kaffee mit Sojamilch. Ganz selten gibt’s den Power Chai matcha von David Rio

Kaltgetränk: Cola light oder IceTea light versuche ich aber zu minimieren… und gibts auch nur alle paar Wochen mal;-) Bionade ist auch lecker

Cocktail: ohje da bin ich leider ganz unvegan veranlagt und liebe die sahnigen Cocktails=(

Tee: süße Chai von Alnatura oder einfach Pfefferminztee. Jetzt zu Wihnachten gibt es aber wieder gute Teesorten mit Pflaumezimt usw

Dessert:  mh Karamell- oder Zartbitterpudding von Alpro sind ganz lecker. Esse aber auch gerne Naturyofu mit gefrorenen Beeren

Eis: Eis von Lupiness! Schoko ist am besten

Kuchen: Marmorkuchen habe ich schon immer geliebt auch in veganer Form mein Lieblingskuchen. Andere vegane Kuchen habe ich ehrlichgesagt so gut wie noch gar nicht gebacken

Naschzeug: die Kokosdinger mir Schoko überzogen von Rewe, Netto, Edeka sind lecker, vegan und erinnern an Bounty=) und die Marzipanschokoriegel von Alnatura

Hauptmahlzeit: selbstgemachte Pizza mit Dinkelvollkornboden und Gemüse drauf

Frühstück: Müsli mit Yofu und frischen Obststückchen

Katerfrühstück: ohje da lautet wohl die Devise kohlenhydrat- und fetthaltig;-) obwohl das ja total kontraproduktiv für die Entgiftung ist. Meistens brate ich mir irgend ein Fleischersatzkram an und lege es aufs Brot

Fertiggerricht: Iglo hat ganz gute, zB das mit Wildreis. Von Frosta ist das mit Couscous sehr lecker

Schnelle Küche: irgendein Gemüse in die Pfanne hauen und eine Fertigsauce(Glas) drüber schütten;)

Restaurantessen: Pizza und Salat

Pausenbrot: Brot mit Aufstrich, Salatblatt und Brot drauf; Apfelmus mit Yofu oder manchmal was Warmes im Spätdienst

Veganisiertes Gericht: vegane Lauchmaultaschen vom Alnaturamarkt(aber andere Marke) mit Zwiebeln angebraten

Wurst: die Tofuwurst von Aldi

Salat: gemischter mit allem was im Kühlschrank ist. Am liebsten mit Bohnen, Kichererbsen oder Räuchertofu

Soße: Gemüsebolognese von Alnatura(Glas), vegetarische Bolognesesauce von Rewe Bio(Glas) und von Gefro die vegane Bolognese(Pulver) sind die besten

Käse: Wilmersburger Scheiben! Lecker sind die Mediteranen, Paprika und Natur